Das Fachgeschäft für moderne Augenoptik und Hörakustik.
Telefon Email Anfahrt Facebook

Hörgeräteformen

Nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben gestaltet sich die Suche nach dem für Sie passenden Hörgerät. In unserem Geschäft können Sie sowohl „Hinter-dem-Ohr-Geräte“ als auch „Im-Ohr-Geräte“ testen und entscheiden dann, welche der beiden Hörgerätevarianten die für Sie optimale ist.

Hinter-dem-Ohr-Geräte

Die sogenannten „Hinter-dem- Ohr-Geräte“ (HdO-Geräte) bieten (auf Grund ihrer Größe) viel Platz für Elektronik und ermöglichen somit die vielfältigste Versorgung von Hörschäden. Durch sie werden hohe Verstärkungsleistungen realisierbar.
Wie der Name bereits andeutet, werden „Hinter-dem-Ohr-Geräte“ hinter dem Ohr getragen.  Für diese Hörgerätvariante benötigt man neben dem eigentlichen Gerät eine sogenannte nach Maß angefertigte und mit einem Schallschlauch bestückte Otoplastik (Ohrpassstück).
Die „offenen Hörgeräteversorgung“  ist vor allem durch die Einführung spezieller Mini-HdO-Geräte auf dem Vormarsch und äußerst gefragt. Die Geräte zeichnet eine extrem kleine Schlauchhalterung aus. Zudem ermöglichen sie eine besonders unauffällige kosmetische Hörgeräteversorgung.

Im-Ohr-Geräte

„Im-Ohr-Geräte“ (IdO-Geräte) werde komplett „Im Ohr“ getragen und sind daher für den Betrachter so gut wie gar nicht sichtbar. Die für diese Art der Geräte benötigte Elektronik ist in eine individuell an Ihren Gehörgang angefertigte Hohlschale eingearbeitet und wird in den Gehörgang eingeführt.
Nachteil dieser Bauform ist die Lage im Gehörgang. Der Gehörgang jedes Menschen zeigt einen individuellen anatomischen Bau. Häufig sind Gehörgänge sehr schmal. In diesem Fall wird das Tragen eines IdO-Gerätes problematisch, da ein bestimmter Durchmesser des Gehörgangs Voraussetzung ist, um das platzfordernde Gerät auch im Ohr anzupassen.

Telefon

03372 / 43 28 86 x